Namibia Reloaded

Anzeige

namibia sossusvlei

DE

Ich entführe euch heute zum inzwischen zweiten Mal in eins der schönsten Länder auf dieser Welt! Namibia ist meine große Leidenschaft und ich erinnere mich, als sei es gestern gewesen, dass ein Guide uns bei unserem ersten Namibia Trip sagte: „Wer einmal den Sand von Namibia in den Schuhen hat wird ihn nie wieder ganz los.“ Gemeint ist: Wer einmal kommt, kommt immer wieder.

Bei unserer ersten Reise, zu der ihr hier nochmal alle Infos findet, haben wir uns auf den Norden des Landes konzentriert. Diesmal wollten wir den Süden mit seinen Wüsten, den Mars ähnlichen Landschaften, der weiten Steppe und der unendlichen Weite entdecken. Es sollte eine unvergessliche Reise werden, zu der ich euch heute natürlich mitnehme!

Land & Sicherheit

Namibia ist aufgrund des großen Flächenanteils der Namib-Wüste sehr dünn besiedelt, hat etwa 2,1 Millionen Einwohner und eine stabile parlamentarische Demokratie. Das durchschnittliche Klima Namibias ist heiß und trocken und somit perfekt für einen Urlaub geeignet egal um welche Jahreszeit es sich handelt ;)!

Eine ganz wichtige Frage, die mich bei Instagram sehr oft erreicht hat, ist ob Namibia als Reiseziel sicher ist. Ich kann die Frage nur immer wieder mit einem ganz klaren „Ja“ beantworten. Namibia ist sehr sicher! Ich habe mich in jeder Sekunde in Namibia sicher gefühlt also bitte seid völlig unbesorgt wenn ihr euren Trip bucht!

Buchung & Service

Bei der Buchung empfiehlt es sich unbedingt mit einem guten Reisebüro zu arbeiten. Wir haben mit RTK – mein Reisebüro gearbeitet, um unsere Route und die Hotels zu planen und waren super zufrieden. Die RTK ist mit mehr als 3.500 angeschlossenen Reisebüros die größte Reisebürokooperation in Deutschland und durch viel Erfahrung mit Namibia ein super Partner an eurer Seite. Persönlicher Service, wertvolle Tipps und eine perfekte Planung sind in einem Land wie Namibia sehr wichtig. Wer sich im Land nicht auskennt, sollte sich die Reise unbedingt vom RTK planen lassen, um das Beste aus seiner Zeit in Namibia rauszuholen. Bei unserer ersten Reise hatten wir kurz versucht alles selbst zu planen und obwohl wir Reiseprofis sind, mussten wir schnell feststellen, dass ein Roadtrip durch Namibia keine Städtereise nach Barcelona ist und persönliche Beratung unumgänglich ist.

Wenn ihr Fragen zum wunderschönen Land habt kann euch das Namibia Tourism Board auch sehr gut helfen. Wir haben eng mit dem Board zusammengearbeitet und waren einfach begeistert vom Einsatz und Herzblut, dass diese Menschen für das Land Namibia und die Touristen einsetzen & sind unheimlich dankbar für die Hilfe, die wir erfahren haben. Wer ein Infopaket zu Namibia haben möchte kann dies beim NTB ebenfalls bestellen.

Gepäck

Namibia ist nicht der Mount Everest. Ihr benötigt keine schweren Wanderschuhe oder Survival-Rucksäcke. Wichtig ist ein paar Sneaker in denen ihr gut laufen könnt und nicht schwitzt. Lange Hosen, um sich auf den Safaris vor Dornenbüschen zu schützen, ein paar schöne T-shirts, Bikinis, Leinen Kleider oder Blusen und eine leichte Daunenjacke, da es Abends auch mal etwas kälter werden kann in der Wüste. Auf besonders edle Kleidung, Highheels oder Taschen könnt ihr verzichten, da der Dresscode selbst in den edelsten Lodges super entspannt ist. Sonnencreme und Insektenschutz sind ein Must, genauso wie eine Powerbank und eine Ersatzspeicherkarte für eure Kamera ;). Auf unserer ersten Reise haben wir uns für ca. 300€ vorab gegen alles Mögliche Impfen lassen und Malaria Tabletten genommen. Besonders die Malaria Tabletten wirken sich stark auf die Psyche aus. Ich bin zwar kein Arzt aber meiner Erfahrung nach ist das nicht nötig. Wir haben bei diesem Trip auf besondere Impfungen und die Malaria Profilaxe verzichtet und es nicht bereut.

 

ENG

I’m taking you today for the second time with me into one of the most beautiful countries in the world! Namibia is my great passion and I remember as if it had been yesterday that a guide told us on our first Namibian trip: „Anyone who has the sand of Namibia in his shoes will never loose it again.“ What is meant is: Who comes once, comes again and again.

On our first trip to which you will find all the information here, we have focused on the north of the country. This time we wanted to discover the south with its deserts, the Mars-like landscapes, the beautiful steppe and the vastness of the country. In short: An unforgettable journey, on which I am taking you to today!

Country & Security

Namibia is sparsely populated due to the large area covered by the Namib Desert, has about 2.1 million inhabitants and a stable parliamentary democracy. The average climate of Namibia is hot and dry and thus perfect for a holiday no matter what time of year it is ;)!

One very important question that has come to my mind on Instagram is whether Namibia is safe as a travel destination. I can only answer the question again and again with a very clear „yes“. Namibia is very safe! I felt safe every second in Namibia so please do not worry when you book your trip!

Booking & Service

When booking it is advisable to work with a good travel agent. We worked with RTK – mein Reisebüro to plan our route, the hotels & activities and were very satisfied. The RTK is the largest travel agency cooperation in Germany with more than 3,500 affiliated travel agencies and a great partner at your side due to their extensive experience with Namibia. Personalized service, valuable tips and perfect planning are very important in a country like Namibia. Those who are unfamiliar with the country should definitely plan the trip together with RTK to get the most out of their time in Namibia.

On our first trip, we briefly tried to plan everything ourselves and although we are travel professionals, we quickly realized that a road trip through Namibia is not a city trip to Barcelona and personal advice is essential.

If you have any questions about the beautiful country, the Namibia Tourism Board can also be very helpful. We have worked closely with the Board, and we were thrilled with the dedication and passion that these people put into Namibia and the Tourists & we are immensely grateful for the help we have received. If you would like to have an information package about Namibia, you can also order this from NTB.

Luggage

Namibia is not the Mount Everest. You do not need heavy hiking boots or survival backpacks. Important is a pair of sneakers in which you can walk well and don’t sweat. All you need: Long pants to protect yourself from thorn bushes on the safaris, some nice T-shirts, bikinis, linen dresses or blouses and a light down jacket, as it can also get a bit cold in the desert in the evening. You will not need elegant clothing, high heels or designer bags, because the dress code is super relaxed even in the finest lodges. Sunscreen and insect repellent are a must, as well as a power bank and a spare SD card for your camera ;). On our first trip, we did all possible vaccinations for about 300€ pp and took malaria tablets. Especially the malaria tablets have a strong effect on the psyche. I am not a doctor but from my personal experience special vaccinations are not necessary. On this trip we did not do any special vaccinations and waived the malaria protection and we did not regret it at all.


ARRIVAL & TRANSPORTATION

 

air namibia

DE

Dieses Mal sind wir mit Air Namibia aus Frankfurt angereist. Air Namibia wird denjenigen unter euch, die noch nicht in Namibia waren wahrscheinlich nicht bekannt sein, was aber absolut nicht heißt, dass die Airline nicht alle Sicherheits- & Komfortansprüche einer modernen Airline erfüllen würde. Was super angenehm ist: Ihr fliegt mit Air Namibia Nachts, kommt am frühen Morgen in Windhuk an und könnt direkt in den Tag starten. Die Flugzeiten sind bei dieser Airline ein großes Plus. Auch der Service hat uns überzeugt! Die Crew ist super freundlich und hilft euch in allen Lagen sofort!

Noch vor Sonnenaufgang erreichten wir Windhuk und wurden mit einem kleinen Shuttle von unserem Autovermieter Asco am Flughafen abgeholt. Zuvor versorgten wir uns (wie wir es inzwischen bei jeder Fernreise machen) mit zwei Simkarten lokaler Anbieter am Airport. Ob ihr die Mobilen Daten auf dem Telefon braucht oder nicht liegt natürlich immer bei einem selbst aber ich finde in Namibia macht es schon Sinn, da das WLAN in den Lodges oft etwas schwach ist und es nicht schaden kann zumindest immer mal eine WhatsApp nach Hause senden zu können.

Die Autovermietung Asco befindet sich im Zentrum von Windhuk etwa 30 Minuten vom Flughafen entfernt. Wir hatten uns für einen Toyota Hilux im Expeditionslook entschieden, der sehr cool auf Fotos aussah und uns auch gut durch Sand und Steine gebracht hat. In jedem Falle solltet ihr auf Allrad bei eurem Leihwagen achten und jede Tankstelle die ihr seht auch wahrnehmen, denn oft fährt man stundenlang ohne eine Tankmöglichkeit zu haben.

 

ENG

This time we came arrived with Air Namibia from Frankfurt. Air Namibia is probably not known to those of you who have not yet been to Namibia, but that does not mean that the airline would not meet all the safety and comfort requirements of a modern airline. What is super enjoyable: You fly with Air Namibia at night, arrive in Windhoek in the early morning and can directly start the day. The flight times are a big plus for this airline. The service has convinced us as well! The crew is super friendly and helps you in all situations immediately!

Before sunrise we reached Windhoek and were picked up at the airport with a small shuttle from our car rental company Asco. Previously, we supplied ourselves (as we do now on every long-distance travel) with two Sim Cards of local providers at the airport. Whether you need the mobile data on the phone or not is up to you, but I think it makes sense in Namibia, because the Wi-Fi in the lodges is often a little weak and it can not hurt to be able to send a WhatsApp to your loved ones at home once in a while.

The car rental Asco is located in the center of Windhoek about 30 minutes from the airport. We had opted for a Toyota Hilux in the expedition style, which looked very cool on photos and has also brought us well through sand and stones. In any case, you should pay attention to all-wheel drive in your rental car and every gas station you see should be used as often you drive for hours without having an option to refuel your car.

air namibia
air namibia
asco namibia car rental
asco namibia car rental
asco namibia car rental
asco namibia car rentalasco namibia car rental
asco namibia car rental
asco namibia car rental


DAY 1

 

namibia road trip

DE

Nach einem kurzen Frühstück in Windhuk bei The Lemontree (sehr zu empfehlen nach einem langen Flug) ging es für uns direkt Richtung Süden! Unser erstes Ziel war die Desert Grace Lodge, die ca 3-4 Stunden von Windhuk entfernt in der Namib Desert liegt.

Bei einer Namibia Reise ist der Weg das Ziel und so wird bereits die erste Fahrt zu einem Abenteuer vor traumhafter Kulisse. Ein Drittel der Distanz legten wir auf guten asphaltierten Straßen zurück, bis es dann endlich off-road über Schotter und Steine Richtung Wüste ging. Namibia ist sehr dünn besiedelt und so kommt es vor, dass euch auf einer 4 Stündigen fahrt nur 3-4 Autos begegnen. Diese traumhafte Einsamkeit, gepaart mit der Schönheit der Wüsten- und Gesteinslandschaft und dem off-road Erlebnis ist einfach unbeschreiblich und bei jeder Fahrt kommt man sich wie ein Entdecker auf einem unbekannten Planeten vor.

Desert Grace Lodge

Am späten Nachmittag erreichten wir die Desert Grace Lodge und waren direkt beeindruckt. Die Auffahrt mitten in der Natur erinnert einen an das Hauptquartier eines Bond Bösewichts, so futuristisch und formvollendet steht die Lodge in Stein gegossen inmitten der Steppe. Desert Grace ist eine sehr kleine, luxuriöse Lodge, mit 12 Zimmern die alle über einen privaten Pool verfügen. Wir entschieden uns dazu den Nachmittag & Abend etwas ruhiger angehen zu lassen und entdeckten ganz in Ruhe das Hotel. Überall im Desert Grace wurden Rosa Farbakzente in der Einrichtung gesetzt und die Farbtupfer ziehen sich wie ein roter Faden durch das schöne Resort.

Das Dinner ist eine Mischung aus Buffet und Live cooking und wirklich wunderschön gemacht! Gleiches gilt für das Frühstück, bei dem man einen traumhaften Ausblick auf die Steppe genießt.
In dieser Lodge wird der Service groß geschrieben, man ist bemüht euch wirklich alle Wünsche zu erfüllen und das Management des Hauses ist sehr gut aufgestellt.

Nach dem Dinner schauten wir eher zufällig zum Himmel und wurden von der unglaublichen Schönheit der Sterne fast erschlagen. Ich habe noch nie so viele Sterne gesehen (mit Ausnahme des ersten Besuchs in Namibia) und in solchen Momenten wird einem Bewusst wie klein man selbst und der eigene Planet im Vergleich zum Universum ist. Ein wirklich eindrucksvoller und unvergesslicher Anblick!

 

ENG

After a quick breakfast in Windhuk at The Lemontree (highly recommended after a long flight) we headed straight south! Our first destination was the Desert Grace Lodge, which is located about 3-4 hours from Windhoek in the Namib Desert.

On a Namibia trip, the journey is the destination and so was the first trip a real adventure in front of a fantastic scenery. A third of the distance we drove on good paved roads, until we finally went off-road on gravel and stones towards the desert. Namibia is very sparsely populated and so it happens that you encounter only 3-4 cars on a 4 hour drive. This dreamlike solitude, paired with the beauty of the desert and rocky landscape and the off-road experience is simply indescribable and every journey feels like you are an explorer on an unknown planet.

Desert Grace Lodge

In the late afternoon we arrived at the Desert Grace Lodge and were deeply impressed. The driveway in the midst of nature reminds you of the headquarters of a Bond villain as it is so futuristic and perfectly shaped in the middle of the steppe. Desert Grace is a very small, luxurious lodge, with 12 rooms, all equipped with a private pool. We decided to take the afternoon & evening a little easier and discovered the hotel. Everywhere in the Desert Grace pink color accents were set in the decor and the splashes of color run like a red thread through the beautiful resort.

The dinner is a mix of buffet and live cooking and really beautiful! The same applies to the breakfast, where you can enjoy a fantastic view of the desert.
In this lodge the service is just amazing and they try hard to fulfill all your wishes. The management of the house is great as well!

After dinner, we happened to be looking at the sky by chance, nearly beaten to the ground by the incredible beauty of the stars in the sky. I have never seen so many stars (with the exception of my first visit to Namibia), and at such moments one becomes aware of how small one is and one’s own planet in comparison to the universe. A really impressive and unforgettable sight!

namibia road trip
namibia road trip
namibia road trip
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia pool
the desert grace lodge gondwana collection namibia pool
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia


DAY 2

 

sossusvlei namibia

DE

Am Morgen des zweiten Tages ging es für uns schon um 5 Uhr Morgens los. Noch in der Dunkelheit machten wir uns auf den Weg zu den weltberühmten Sossousvlei Dünen, die zu den höchsten der Welt zählen. Einmal mehr wurde deutlich wie einmalig die Wege in Namibia sind, denn den Sonnenaufgang inmitten der traumhaften Wüstennatur zu genießen war einfach einmalig!

Nach ca. 2 Stunden kamen wir am Ort Sesriem an, der als Tor zu der Dünenlandschaft dient. Der Eintritt kostet ca. 20€ pro Fahrzeug und ist gut investiert. Über gut asphaltierte Straßen ging es dann immer näher an die gewaltigen Dünen ran bis die Straße plötzlich aufhörte und ein großes Schild „4X4 only!“ vor der off-road Piste warnte und man sich vor einer Sandpiste wiederfand. Jetzt ging das Abenteuer los! Mit unserem Hilux pflügten wir uns durch den weichen Wüstensand und arbeiteten uns bis zur Hauptdüne „Big Daddy“ vor.

Das Sossusvlei ist eine von Sanddünen umschlossene Salz Fläche in der Namib Wüste, die nur in seltenen guten Regenjahren Wasser führt. Alleine der Anblick der Berghohen Düne ist respekteinflößend! Der Aufstieg, dauert etwa 45 Minuten und wenn man oben angekommen ist, sind unglaubliche Aussichten auf das Vlei mit den einzigartigen vertrockneten Bäumen möglich. Mein Highlight war allerdings der Abstieg! Der Sand ist unheimlich weich, man kann regelrecht runter springen und es fühlt sich an als laufe man auf Wolken!

Für Namibia-Verhältnisse ist dieser Ort zwar relativ touristisch, dennoch ist ein Besuch absolute Pflicht meiner Meinung nach. Ich habe nie zuvor so fantastische Dünenlandschaften gesehen und wer das perfekte Urlaubsfoto sucht, ist hier definitiv goldrichtig! Allein für diesen Tag hätte sich unsere Reise schon gelohnt!

Wichtig: Wenn ihr euch auf den Weg macht, plant eure Reise so, dass ihr spätestens um 10 Uhr an der Düne seid. Die Mittagssonne in der Wüste ist extrem heiß und intensiv sodaß man diese unbedingt vermeiden sollte. Wasser und Sonnencreme sollten ohnehin immer dabei sein.

Am Nachmittag fuhren wir zurück in die Desert Grace Lodge und entspannten uns vom spannenden aber auch anstrengenden Tag erst am privaten Pool und später bei einem Glas Wein während der Sundowner Safari des Hotels.

 

ENG

On the morning of the second day we started at 5 o’clock in the morning. Still in the dark, we made our way to the world-famous Sossousvlei dunes, which are among the highest in the world. Once again it became clear how unique the paths in Namibia are, because enjoying the sunrise amidst the fantastic desert nature was simply unique!

After about 2 hours we arrived at Sesriem, which serves as a gateway to the dune landscape. The entrance costs about 20 € per vehicle and is well spent. On well paved roads, we then went closer to the huge dunes until the road suddenly stopped and a large sign „4X4 only!“ warned and we found ourselves in front of a sandy track. Now the adventure started! With our Hilux we plowed through the soft desert sand and worked our way up to the main dune „Big Daddy“.

The Sossusvlei is a sandstone-covered salt area in the Namib Desert, which only carries water in rare, good rainy seasons. Just the sight of the mountain-high dune is a wow effect! Climbing up takes about 45 minutes and when you arrive at the top there are incredible views of the Vlei with the unique dried-up trees. My highlight, however, was the descent! The sand is incredibly soft, you can literally jump down and it feels like you’re walking on clouds!

In Namibia terms, this place is relatively touristy, but a visit is an absolute must in my opinion. I’ve never seen such fantastic dune landscapes before and those who are looking for the perfect holiday photo are definitely in the right place! Alone for this day our trip would have been worth it!

Important: If you plan to visit Sossusvlei keep in mind that you should be at the dune at 10 o’clock at the latest. The midday sun in the desert is extremely hot and intense so you should avoid it. Water and sunscreen should always be with you anyway.

In the afternoon we drove back to the Desert Grace Lodge and relaxed from the exciting but also exhausting day at the private pool and later with a glass of wine during the hotel’s Sundowner Safari.

sossusvlei namibia
sossusvlei namibia
sossusvlei namibia
sossusvlei namibia
sossusvlei namibia
sossusvlei namibia
sossusvlei namibia
sossusvlei namibia
sossusvlei namibia
sossusvlei namibia
sossusvlei namibia
sossusvlei namibia
sossusvlei namibia
sossusvlei namibia
sossusvlei namibia
sossusvlei namibia
sossusvlei namibia
sossusvlei namibia
sossusvlei namibia
sossusvlei namibia
sossusvlei namibia
sossusvlei namibia
sossusvlei namibia
sossusvlei namibia
sossusvlei namibia
sossusvlei namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia
the desert grace lodge gondwana collection namibia


DAY 3 & 4

 

namib desert naukluft namibia

DE

Für uns war es wieder an der Zeit weiter zu ziehen und schweren Herzens verabschiedeten wir uns vom Team der Desert Grace Lodge und fuhren tiefer und tiefer in die Namib Wüste hinein. Vor uns lag die vielleicht schönste Fahrt unserer Reise. Die unwirkliche Steppenlandschaft wandelte sich mehr und mehr zu einer Mischung aus rotem Sand und imposanten Felsformationen. So stelle ich mir den Mars vor! Ich liebe es einfach am Straßenrand anzuhalten, den Sand zu berühren und nichts als den Wind, der über die Wüste pfeift zu hören. Diese Einsamkeit und Weite ist einfach unbeschreiblich und einzigartig.

Wolvedans Dune Lodge

Die Wolwedans Dune Lodge ist das perfekte Hotel für alle die der Natur so nah wie möglich sein wollen, ohne dabei jedoch auf Komfort verzichten zu müssen. Die Lodge ist sehr klein und jedes Zimmer hat seinen eigenen Guide, der den Aufenthalt dort betreut. Ihr werdet von eurem Guide am Check in (unterhalb der großen Dünen, auf denen das Camp gebaut ist) abgeholt, da die Wege so steil und sandig sind, dass man sich sehr leicht festfahren könnte. Oben angekommen erschließt sich erst die wahre Schönheit der Lodge. Mitten im roten Sand stehen die kleinen Luxuszelte und bieten einen fantastischen Ausblick auf Gebirge und Wüste. Das Licht, die Farben, diese einzigartige Verbindung zur Natur macht diese Lodge zu einem absolut besonderen Ort.

Die Wolwedans Dune Lodge bietet viele Aktivitäten an, bei denen man viel über die Natur lernen kann und sie gleichzeitig hautnah erlebt. Die meisten Aktivitäten sind in der Übernachtung inkludiert und können frei gewählt werden. Wir entschieden uns zu einem Bush-Walk durch die Wüste mit einem echten aber modernen Bushman, einem Ausritt mit den Lodge Pferden sowie einem entspannten Sundowner in der Wüste.

Der Spaziergang bei Sonnenaufgang in der Wüste hat mich einfach begeistert und wir haben so unglaublich viel gelernt! Es ist faszinierend wie die Tiere in der Wüste sich auf den Tag vorbereiten, nach Wasser suchen und ihr Leben in dieser rauen Umwelt meistern. Beim Ausritt mit den Pferden wiederum kam ich mir vor wie im wilden Westen und der obligatorische Sundowner in den roten Dünen der Namib brennt bis heute in meinem Herzen.

Das Hotel & die Zimmer sind einfach unglaublich. Der riesige Pool mitten im Wüstensand, die traumhaften Panoramadecks und die Luxuszelte, die allen Komfort eines modernen Hotelzimmers bieten wissen zu begeistern. Nachts hört man den Wind um das Zelt pfeifen und man fühlt sich wie ein mutiger Entdecker, der sein Zelt in der Wüste aufgeschlagen hat.

Das Essen in der Lodge war ebenfalls großartig und irgendwie hat man das Gefühl, dass man zu Besuch bei guten Freunden wäre.

Insgesamt haben wir zwei Nächte an diesem traumhaften Ort verbracht und die Zeit dazu genutzt die Schönheit der Natur ganz in uns aufzunehmen und die einzigartigen Impressionen in unseren Köpfen abzuspeichern! Internet hat man dort übrigens kaum, was für uns wirklich ein Segen war, da wir so die Zeit viel intensiver erleben durften. Ich weiß jetzt warum Menschen viel Geld dafür zahlen, offline zu sein ;).

 

ENG

For us it was time again to move on and with a heavy heart we said goodbye to the team of the Desert Grace Lodge and drove deeper and deeper into the Namib Desert. Before us was perhaps the most beautiful trip of our journey. The unreal landscape became more and more a mixture of red sand and imposing rock formations. That’s how I imagine Mars! I just love to stop by the side of the road, touch the sand and hear nothing but the wind whistling over the desert. This loneliness and space is simply indescribable and unique.

Wolvedan’s Dune Lodge

The Wolwedans Dune Lodge is the perfect hotel for those who want to be as close to nature as possible without sacrificing comfort. The lodge is very small and each room has its own guide who looks after you during your stay. You will be picked up by your guide at the check in (below the big dunes where the camp is actually built), as the trails are so steep and sandy that you could easily get stuck with your car. Once at the top, the true beauty of the lodge opens up. In the middle of the red sand you find the small luxury tents that offer a fantastic views of mountains and desert. The light, the colors, this unique connection to nature make this lodge a very special place.

Wolwedans Dune Lodge offers many activities where you can learn a lot about nature while experiencing it first-hand. Most activities are included in the stay and can be chosen freely. We decided to go on a bushwalk through the desert with a real but modern bushman, a ride on the lodge horses and a relaxing sundowner in the desert.

The sunrise walk in the desert just inspired me and we learned so much! It is fascinating how the animals in the desert prepare for the day, look for water and master their lives in this harsh environment. Riding the horses on the other hand felt like we were in the wild west and the obligatory sundowner in the red dunes of the Namib burned itself into my heart forever.

The hotel & rooms are just amazing. The huge pool in the middle of the desert sand, the wonderful panorama decks and the luxury tents, which offer all the comforts of a modern hotel room are mindlowing. At night you can hear the wind whistle around the tent and you feel like a brave explorer who pitched his tent in the desert.

The food at the lodge was great too and somehow you feel like you are visiting good friends.

All in all, we spent two nights in this beautiful place and used the time to absorb the beauty of nature and to store the unique impressions in our heads! Incidentally, there is hardly any Internet there, which was a blessing for us, as we were allowed to experience the time much more intensively. I now know why people pay a lot of money to be offline ;).

namib desert naukluft namibia
namib desert naukluft namibia
namib desert naukluft namibia
namib desert naukluft namibia
namib desert naukluft namibia
namib desert naukluft namibia
namib desert naukluft namibia
namib desert naukluft namibia
namib desert naukluft namibia
namib desert naukluft namibia
namib desert naukluft namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia
wolwedans dune lodge namibia


DAY 5

 

namibia kalahari desert

DE

Nach zwei wunderschönen Tagen zog es uns weiter Richtung Kalahari Wüste. Die Wüste, ist eine Dornstrauchsavanne und erstreckt sich von der südafrikanischen Provinz Nordkap durch Namibia und Botswana über eine Fläche von über einer Million Quadratkilometern. Die Savanne ist sehr lebendig und beherbergt viele Tierarten.

Kalahari Anib Lodge

Nach ca. vierstündiger Fahrt durch die Kalahari Wüste kamen wir in der Kalahari Anib Lodge an. Die Lodge bietet einige Aktivitäten (wir entschieden uns für den typischen Sundowner in der Savanne) und verfügt über 2 Außenpools sowie schöne Restaurants und Bars. Insgesamt ist die Lodge ein guter Zwischenstopp, um die Kalahari Wüste zu erleben und die Fahrt zurück nach Windhuk zu splitten.

Abends kamen wir in der Lodge mit interessanten Menschen ins Gespräch und wir alle schwärmten uns gegenseitig von diesem wunderschönen Land und unseren Erlebnissen vor.

 

ENG

After two wonderful days we moved on to the Kalahari desert. The desert, a thorn-bush savanna, stretches from the South African province of North Cape through Namibia and Botswana over an area of over one million square kilometers. The savannah is very lively and houses many species of animals.

Kalahari Anib Lodge

After about 4 hours drive through the Kalahari desert we arrived at the Kalahari Anib Lodge. The lodge offers some great activities (we chose the typical sundowner in the savannah) and has 2 outdoor swimming pools as well as nice restaurants and bars. Overall, the lodge is a good stopover to experience the Kalahari Desert and split the drive back to Windhoek.

In the evening we talked to interesting people in the lodge and we all told each other about this beautiful country and our experiences.

namibia kalahari desert
namibia kalahari desert
namibia kalahari desert
namibia kalahari desert
namibia kalahari desert
kalahari anib lodge gondwana collection namibia
kalahari anib lodge gondwana collection namibia
kalahari anib lodge gondwana collection namibia
kalahari anib lodge gondwana collection namibia
kalahari anib lodge gondwana collection namibia
kalahari anib lodge gondwana collection namibia
kalahari anib lodge gondwana collection namibia
kalahari anib lodge gondwana collection namibia
kalahari anib lodge gondwana collection namibia
kalahari anib lodge gondwana collection namibia
kalahari anib lodge gondwana collection namibia


DAY 6

 

namibia giraffe

DE

Der letzte volle Tag stand an und wir starteten aus der Savanne Richtung Windhuk. Ca. 40 Minuten von Windhuk entfernt versteckte sich aber noch ein absolutes Highlight unserer Reise: Die Omaanda Lodge!

Omaanda by Zannier Hotels

Wirklich selten habe ich ein so perfekt gestyltes und bis ins letzte Detail durchdachtes und natürlich luxuriöses Hotel erlebt! Das Interior Design ist über jeden Zweifel erhaben und an wirklich jede Kleinigkeit ist gedacht worden. Der Poolbereich ist traumhaft gestaltet und die insgesamt 10 Zimmer sind wie echte Tipis im Busch gestaltet. Im inneren der Zimmer erwartet einen Luxus und eine Terrasse vor der aus man den Sonnenuntergang ganz privat genießen kann.

Das Hotel wird leidenschaftlich und professionell geführt und wir hatten das Glück die einzigen Gäste an diesem Tag zu sein! Ein unbeschreiblicher Luxus, ganz privat an so einem traumhaften Ort zu sein. Omaanda zählt für uns wirklich zu den besten Hotels, die wir überhaupt besucht haben (weltweit!).

Direkt nach unserer Ankunft entschieden wir uns dazu eine Raubtierfütterung zu buchen. Omaanda ist angeschlossen an das Naankuse wildlife sanctuary, in dem Tiere, die in freier Wildbahn bedroht sind oder keine Überlebenschance hätten, gepflegt, geschützt und aufgezogen werden. Das Reservat beherbergt Löwen, Geparden, Leoparden, Wildhunde, Nashörner, Giraffen, Affen und viele andere spannende Tiere. Die Tiere leben in riesigen Arealen und werden professionell betreut. Naankuse ist nicht profitorientiert und buchbare Aktivitäten wie die von uns gewählte Raubtierfütterung helfen dabei das Reservat und den Tierschutz dort zu finanzieren. Abgesehen von dem tollen Hintergrund des Naankuse wildlife sanctuary war es aber auch einfach ein unglaublich spannendes Erlebnis. Nie zuvor habe ich imposante Wildkatzen so nah erleben dürfen! Alleine die Geräuschkulisse eines sich nähernden Löwen ist unbeschreiblich eindrucksvoll. Diese riesigen, seltenen und wunderschönen Tiere so erleben zu dürfen empfinde ich als unglaubliches Privileg und kann jedem die Aktivitäten dort nur aller wärmstens ans Herz legen.

Das Dinner hatte schließlich bestes Sterne Niveau und in Kombination mit dem perfekten Ambiente und Flair war es einfach ein unvergesslicher Tag & Abend.

 

ENG

The last full day began and we started from the savannah towards Windhoek. Approximately 40 minutes away from Windhoek however hid an absolute highlight of our trip: The Omaanda Lodge!

Omaanda by Zannier Hotels

Really rarely have I experienced such a perfectly styled and of course luxurious hotel! The interior design is extraordinary and every little thing has been thought of. The pool area is fantastically designed and the total of 10 rooms are styled like real tepees in the bush. Inside the room there is pure luxury and a terrace in front of which you can enjoy the sunset in privacy.

The hotel is run passionately and professionally and we were lucky enough to be the only guests on this day! An indescribable luxury, to be completely private in such a dreamlike place. Omaanda is one of the best hotels we have ever visited (worldwide!).

Right after our arrival we decided to book a predator feeding activity. Omaanda is affiliated to the Naankuse wildlife sanctuary, where animals that are threatened in the wild or have no chance of survival, are being maintained, protected and raised. The reserve is home to lions, cheetahs, leopards, wild dogs, rhinos, giraffes, monkeys and many other exciting animals. The animals live in huge areas and are looked after professionally. Naankuse is not profit-oriented and bookable activities, such as the predator feeding we choose, help to finance the reserve and animal welfare there. Apart from the great background of the Naankuse wildlife sanctuary, it was also an incredibly exciting experience. Never before have I been able to experience impressive wild cats so close! The noise of an approaching lion for example is indescribably impressive and i cannot even try to put it in words. Experiencing these huge, rare and beautiful animals was an incredible privilege and I can warmly recommend the activities there to anyone.

The dinner was as well amazing and in combination with the perfect ambience and flair of the hotel it was just an unforgettable day & evening.

namibia road trip
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
naankuse wildlife sanctuary namibia
naankuse wildlife sanctuary namibia
naankuse wildlife sanctuary namibia
naankuse wildlife sanctuary namibia
naankuse wildlife sanctuary namibia
naankuse wildlife sanctuary namibia
naankuse wildlife sanctuary namibia
naankuse wildlife sanctuary namibia
naankuse wildlife sanctuary namibia
naankuse wildlife sanctuary namibia
naankuse wildlife sanctuary namibia
naankuse wildlife sanctuary namibia
naankuse wildlife sanctuary namibia
naankuse wildlife sanctuary namibia
naankuse wildlife sanctuary namibia
naankuse wildlife sanctuary namibia
naankuse wildlife sanctuary namibia
naankuse wildlife sanctuary namibia
naankuse wildlife sanctuary namibia


DAY 7

 

omaanda zannier hotels namibia

DE

Am Abreisetag standen die Zeichen nochmal auf Entspannung. Den Vormittag verbrachten wir am traumhaften Pool von Omaanda, um dann Richtung Windhuk aufzubrechen, um unser Expeditions Mobil abzugeben (Fun Fact: Der Toyota hatte einen Extra Tank verbaut und wir haben es geschafft mit einer einzigen Tankfüllung bzw. zwei :D die gesamte Reise zu bestreiten). Mit dem Shuttle von Asco ging es dann zum Flughafen.

Selten fallen uns Abschiede so schwer, denn nur selten berührt ein Land so sehr das Herz des Reisenden. Ich weiß nicht wann ich das nächste Mal den Sand von Namibia unter meinen Füßen spüren kann doch eins ist ganz sicher: Eines Tages komme ich zurück, denn dieses Land lässt euch niemals ganz los!

Eure PALINA KOZYRAVA

 

 

ENG

On the day of our departure, we mostly relaxed before we went off. The morning we spent at the beautiful pool of Omaanda, then we headed for Windhoek, to hand over our expedition car (fun fact: The Toyota had an extra fuel tank installed and we have managed to drive the entire route with a single tank or two :D). The shuttle from Asco then brought us back to the airport.

It is rare for us to say goodbye with a heavy heart, because rarely does a country touch our traveler’s heart so deeply. I do not know when I will be able to feel the sand of Namibia under my feet the next time but one thing is for sure: One day I will come back, because this country never lets you go completely!

Your PALINA KOZYRAVA

omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
omaanda zannier hotels namibia
namibia road trip
namibia road trip

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

,

  1. Natasha • 12. Juni 2019

    wow tolle Bilder, da möchte ich auch mal hin

  2. Marie • 14. Juni 2019

    Wunderschöne! Das Land hat mich in deinen Stories schon so sehr fasziniert, wird Zeit dorthin zu reisen. Welche Seite des Landes hat dir denn besser gefallen?

  3. Nabila • 14. Juni 2019

    Ich finde es einfach nur KRASS wieviel Mühe und Zeit du in die Blogposts steckst – das kann man mit anderen Influencern einfach gar nicht vergleichen. So viele Bilder – ist quasi so als wär ich selber dort gewesen. TRAUM! Weißt du wo man sich einen Kostenvoranschlag einholen kann für so eine Reise. Würde gerne mal mit meinem Mann hinfliegen aber wir haben nie so eine Reise gemacht und können nicht so abschätzen was das kostet.

Impressum | Datenschutz