Baltics

Riga must see old city
DE

Hallo ihr Lieben! Heute möchte ich euch –durch die Fashionweek etwas verspätet- von meiner wunderschönen Reise ins Baltikum erzählen. Unser Konzept für die Weihnachtsferien lautete: „Travel Roulette“. Wir wollten uns einfach mal überraschen lassen und etwas außergewöhnliches erleben. Ich habe tolle Tipps für euch zusammengestellt und hoffe Euch gefallen die Bilder!

Riga:

Unser erster Stop war Lettlands traumhafte Hauptstadt Riga. Weihnachtlich geschmückt, erstrahlte die Altstadt in vollem Glanz. Die Jugendstil-Architektur hat mich stark an Wien erinnert. Besonders begeistert war ich von den Bauten im Botschafts-Stadtteil und kam aus dem Staunen gar nicht mehr raus. Ein weiteres „Must See“ ist die sehr moderne Stadtbücherei die allein durch ihre Moderne Glasfassade sehr heraussticht.

In Riga leben sehr viele Russen, was dazu geführt hat dass sehr starke russische Einflüsse in der Stadt zu spüren sind. Am stärksten kommt dies zu tragen in dem riesigen Markt, nahe des Bahnhofs. Dort bekommt ihr einfach alles! Von frischem Fisch bis hin zu all den russischen Spezialitäten aus meiner Kindheit!

Kulinarisch hat Riga einiges zu bieten! Dank der nähe zum Meer ist der Fisch super frisch und vor allem das Sushi in der Stadt hat mich begeistert. Über die Weihnachtstage haben wir in vielen tollen Restaurant gegessen und waren neben der Qualität auch von den Preisen begeistert. Riga ist nämlich keine teure Stadt und selbst auf hohem Niveau sind die Preise absolut zu vertreten.

Hier ein Paar meiner Tipps für die Stadt:

Sight Seeing:
• Markt nahe des Bahnhofs
• Altstadt
• Art Nouveau Stadtteil
• Stadtbücherei
• Geburtskathedrale der russisch Orthodoxen Kirche

Restaurants:
• Riviera
• International SV
• Pinot
• Pilmeni XL (Fast Food Russian Style ;))

 

ENG

Hello my dears! Today I want to tell you about my wonderful trip to the Baltic states. Our concept for the Christmas holidays was „Travel Roulette“. We just wanted to be surprised and experience something extraordinary. I have compiled great tips for you and hope you enjoy the pictures!

Riga:

Our first stop was Latvia’s capital Riga. With all the Christmas decoration the old town was shining in all its glory. The Art Nouveau architecture reminded me strongly of Vienna. The buildings in the embassy district particularly impressed me. Another „Must See“ is the very modern city library that stands out simply because of its unreal architecture.

Many Russians live in Riga and therefore there is a remarkably strong Russian influence to be felt in the city. This is most striking when you enter the huge market near the central station. There you get it all! From fresh fish to all the Russian specialties from my childhood!

Culinary Riga has a lot to offer! Thanks to its proximity to the sea the fish is super fresh and especially the sushi in town excited me. We had dinner in many great restaurants during the Christmas holidays and were delighted by the quality and the prices. Riga is in fact not an expensive city and even at a high level, the prices are absolutely okay.

My tips for the city:

Sight Seeing:
• Market near the central station
• Old town
• Art Nouveau district
• Public Library
• The nativity of Christ cathedral

Restaurants:
• Riviera
• International SV
• Pinot
• Pilmeni XL (Fast Food Russian Style;))
Art Nouveau Riga Lettland Reise
russian orthodox church riga lettland
russian orthodox church riga
library riga must see modern
library riga
riga sightseeing
christmas in riga
riga streetart
Art Nouveau district riga
riga Art Nouveau district district must see
Art Nouveau district riga
Art Nouveau district riga russia embassy
riga markt must see reise
riga market must visit
Центральный рынок Риги
riga sightseeing
riga cavia

DE

Pärnu:

Nach Weihnachten ging es dann mit dem Bus von Riga nach Pärnu, einem kleinen Kurort direkt am Meer von Estland. Unser Hotel lag direkt am Strand und so haben wir die nächsten zwei Tage mit langen Strand-Spaziergängen verbracht. Das halbgefrorene Wasser und die schönsten Sonnenuntergänge meines Lebens werde ich so schnell nicht vergessen!

 

ENG

Pärnu:

After Christmas, we went by bus from Riga to Pärnu, a small resort town on the seafront of Estonia. Our hotel was right on the beach so we basically spent the next two days with long walks on the beach. I wont forget the half-frozen water and the most beautiful sunsets of my life!
pärnu parnu beach winter
pärnu estonia parnu estland stand beach
frozen beach parnu pärnu estland estonia
pärnu village house parnu
village house estonia estland parnu pärnu
sun down set rise estonia estland beach pärnu parnu
pärnu parnu beach sun set rise down travel beach
beach pärnu parnu

DE

Tallinn:

Nach zwei sehr entspannten Tagen in Pärnu ging es für uns (erneut im Bus für unschlagbare 3€ pro Person :D) in die Hauptstadt Estlands: Tallinn. Direkt nach der Ankunft erforschten wir die schöne, mittelalterliche Altstadt, die mitten im Zentrum liegt und sehr für den Tourismus ausgelegt ist. Dort kann man in mittelalterlichen Restaurants essen und jede Menge Souvenirs kaufen.

Obwohl nur wenige hundert Kilometer zwischen Riga und Tallin liegen könnten diese zwei Städte kaum unterschiedlicher sein. Während Riga eher russisch beeinflusst ist, merkt man in Tallinn sehr stark skandinavische Einflüsse. Außerhalb der Altstadt bietet Tallin super trendige, junge Restaurants, Bars und Boutiquen wie man sie aus skandinavischen Metropolen kennt.
Besonders sehenswert ist auch und vor Allem der Hafen von Tallin! Dort befindet sich eine verlassene Konzerthalle die noch aus der Zeit des Kommunismus stammt und durch ihre schiere Größe und imposante Bauart einfach atemberaubend ist.

Ins neue Jahr sind wir übrigens bei klirrenden Minusgraden auf dem Hauptplatz der Altstadt von Tallin gestartet. Trotz der Temperaturen (-13 Grad) war es wunderschön mit den Menschen dort, friedlich und gut gelaunt ins neue Jahr zu feiern!

Hier ein Paar meiner Tipps für die Stadt:

Sightseeing:
• Altstadt
• Hafen und verlassene Konzerthalle
Restaurants:
• Kukeke
• F-hoone
• Kaks Kokka

 

ENG

Tallinn:

After two very relaxing days in Pärnu it was time for us to travel (again on the bus for an unbeatable price of €3 per person :D) into the capital of Estonia: Tallinn. Upon arrival we explored the beautiful, medieval old town, which is located in the center and very touristic. There you can eat in medieval restaurants and buy lots of souvenirs.

Although there are only a few hundred kilometers between Riga and Tallinn, these two cities could not be more different. While Riga has more Russian influences, Tallinn shows very strong Scandinavian influences. Outside the Old Town Tallinn offers super trendy, young restaurants, bars and boutiques as known from Scandinavian capitals.

Of particular interest is also and above all, the Port of Tallinn! There you find an abandoned concert hall, which dates back to the communist era and its sheer size and impressive design is simply stunning.

We started into the new year, on the main square of the old town of Tallinn. Despite the temperatures (-13 degrees) it was beautiful to celebrate with the people there in a peaceful and friendly atmosphere.

My tips for the city:

Sightseeing:
• Old town
• Port and abandoned concert hall

Restaurants:
• Kukeke
• F-hoone
• Kaks Kokka
tallinn sightseeing marktplatz
tallinn old city
tallinn russian church
russian church tallinn
tallinn must see
tallinn travel
reise tallinn
must see tallinn
communist building tallinn abondoned
tallinn harbor

DE

Lahemaa National Park:

Am ersten Tag des Jahres entschieden wir uns, einen Leihwagen zu nehmen und in einen der riesigen Nationalparks Estlands zu fahren. Gesagt, getan! Bei -16 Grad fuhren wir durch eine traumhafte Winterlandschaft. Ziel: Der Lahemaa National Park. 3 tage nahmen wir uns Zeit um die wunderschöne Natur zu entdecken und waren wirklich begeistert. Besondere Highlights waren der komplett gefrorene Jägala Wasserfall und das zugefrorene Meer am Strand von Käsmu. Ich kann mich nicht erinnern mal so eine wunderschöne Landschaft gesehen zu haben. In den Nationalparks gibt es sehr schöne Anwesen, die zu Hotels umgebaut wurden und in denen man günstig und sehr komfortabel wohnen kann.

Sightseeing:
• Fischerdörfer an der Küste
• Strand von Käsmu
• Jägala Wasserfall (gefroren)
Hotel:
• Vihula Manor

 

ENG

Lahemaa National Park:

On the first day of the New Year, we decided to rent a car and drive into one of the huge national parks in Estonia. Said and done! At -16 degrees we drove through a winter wonderland. Goal: The Lahemaa National Park. We had 3 days to discover the beautiful nature and were really excited about everything there. Particular highlights were the completely frozen Jägala waterfall and the frozen sea on the beach of Käsmu. I cannot remember to have seen such a beautiful landscape ever before. In the national park there are also very nice properties that have been converted to hotels.

Sightseeing:
• Fishing villages on the coast
• Beach Käsmu
• Jägala Waterfall (frozen)

Hotel:
• Vihula Manor
Jägala Waterfall frozen estonia estland gefrorener wasserfall
Jägala Wasserfall gefroren frozen waterfall estland estonia
estonia frozen waterfall wasserfall gefroren estland
lahemaa national park village estonia estland dorf
lahemaa national park castle schloss
lahemaa national park magic forest wald
käsmu frozen gefrorener strand estland estonia beach
käsmu estonia estland frozen gefrorener strand beach
käsmu beach strand
fisher village estonia visit must
frozen beach estonia visit travel
käsmu frozen beach
visit estonia winter
frosen see beach estonia fisher village
lahemaa national park
fisher village lahemaa national park
estonia fisher village lahemaa national park

DE

Nach insgesamt 10 Tagen ging es schließlich zurück in die Heimat. Im Gepäck: Viele tolle Erinnerungen und die Gewissheit, dass wir zurückkehren werden eines Tages.

Eure PALINA KOZYRAVA

 

ENG

Finally, after a total of 10 days, we went back home. In our luggage: Lots of great memories and the certainty that we will return one day. 

Your PALINA KOZYRAVA

air baltic
TeamPalinaPralina Detox Schlank und gesund in 21 Tage mit Palina Pralina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

,

  1. Franzi • 6. Februar 2016

    Klasse Bilder, vor allem Riga gefällt mir super gut. Ich würde gerne mal dorthin reisen! Vielleicht ja demnächst mal :)

  2. Yelena • 6. Februar 2016

    Liebe Palina, mega schöne Bilder hast du geschossen! Ich bin jedes Jahr in Lettland, weil meine Mutter dort aufgewachsen ist und ich liebe es dort. Ich kann total verstehen, welche russischen Einflüsse du meinst. Mein Vater, der selber aus der Nähe von St. Petersburg kommt, sagt das auch jedes Mal wenn wir dort sind haha :D. Sehr schön geschrieben und bleib so wie du bist. Lieblingsbloggerin!!

  3. Philipp • 7. Februar 2016

    Die Bilder und dein Reisebericht sind richtig richtig gut geworden. Ließt sich sehr interessant. Bei den Bildern bekommt man wieder Lust auf Reisen ;)
    Riga steht definitiv auf meiner Wunsch-Reiseliste.
    LG Phil von Fashion Worship, http://www.fashion-worship.com

  4. Jenny • 8. Februar 2016

    Liebe Palina,
    viele Dank für diesen tollen Post und all die wunderschönen Bilder! Wir werden im Juli unsere Flitterwochen im Baltikum verbringen und freuen uns schon sehr darauf. Einige deiner Empfehlungen werden wir ganz sicher in unsere Reise einbauen.
    Vielen Dank & liebe Grüße

Impressum | Datenschutz